Newbies (alle aktuellen Texte) · 30. September 2018
HAMBURGER UNTERNEHMER 3/2018: Gut sein ist trendy! Wohin man auch schaut – Authentizität, Menschlichkeit und Achtsamkeit sind Zeitgeist-Themen. Ein Grund zu ungetrübter Freude? Mentaltrainerin Gabriela Friedrich deckt die Schattenseiten dieses Bewusstseinswandels auf. Ist es nicht wunderbar? Endlich wird die individuelle Schönheit Übergewichtiger auf den Laufstegen der Welt gefeiert, weibliche Superstars präsentieren sich authentisch und echt mit ungeschminkten Gesichtern bei Instagram...

Newbies (alle aktuellen Texte) · 29. August 2018
Im Januar 2018 erschien eine Studie der Fondsfrauen und der Uni Mannheim, wie attraktiv die Finanzbranche als Arbeitgeber für Studentinnen ist. Das Ergebnis? Desaströs! Deshalb habe ich Bankerinnen und Banker aus Deutschland und Österreich gefragt, was Banken für Frauen sexy macht.

Newbies (alle aktuellen Texte) · 01. August 2018
Ist in der Finanzwelt männliches Verhalten die Norm, an der sich auch Frauen orientieren müssen? Und wie gelingt die Zusammenarbeit aus Sicht beider Geschlechter am besten? In meiner Rolle als Bankerflüsterin habe ich mich in Deutschland und Österreich umgehört.

HAMBURGER UNTERNEHMER 3/2018: Wer schnell, präzise und konzentriert denken will, muss gut für sein Hirn sorgen. Denn die mentale Leistungsfähigkeit ist maßgeblich von Ernährung und Lebensführung abhängig. Mentaltrainerin Gabriela Friedrich erklärt, was Ihr Gehirn für Höchstleistungen braucht. Ein Unternehmen zu führen, bedeutet tagtägliche Maximalanforderungen an Ihr Gehirn. Es muss blitzschnell jede Menge von Informationen auswerten, Entscheidungen treffen und deren Konsequenzen...

Newbies (alle aktuellen Texte) · 15. Februar 2018
HAMBURGER UNTERNEHMER 1/2018: Jeder Unternehmer weiß um die Bedeutung von Visionen: Für die Entwicklung des Unternehmens braucht es klare innere Bilder, wie die Firma zukünftig aussehen und arbeiten soll. Bildhafte Vorstellungen sind allerdings auch ein machtvolles Tool zur Führungskräfteentwicklung. Mentaltrainerin Gabriela Friedrich erklärt, wieso insbesondere Visionen einer neuen Vergangenheit oft besser wirken als jedes zukunftsorientierte Training. Die Vergangenheit gilt gemeinhin...

Wie gelingt das Miteinander in Patchworkfamilien? Wo liegen die Ursachen, wenn sich einer der beiden Partner ungeliebt und zurückgesetzt fühlt, weil sich für an anderen alles im das Kind zu drehen scheint? So bringen die Bereitschaft zu Wahrhaftigkeit und Mentaltechniken die Harmonie zurück.

Miteinander zu reden, ist die wichtigste Säule einer funktionierenden Beziehung. Für viele Frauen ist sie aber vielmehr ein ständiger Quell von Frustration und Enttäuschungen. Was tun, um die Gespräche mit dem Mann leichter und erfolgreicher zu gestalten? 1. Timing ist alles Eine Frau kann 1000 Dinge gleichzeitig tun und dabei immer noch locker und interessiert einem Gespräch mit fünf Freundinnen folgen. Deshalb gehen Frauen oft davon aus ihr Mann könne das auch. Fehlanzeige. Sobald...

Oldies Beruf (ältere Texte) · 01. März 2016
Liebe zur Arbeit treibt ihn, nicht Gier. Kunden gewinnt er mit Achtsamkeit ohne zu verkaufen. Und Honorare sind für ihn eine Frage von Würde. Im Interview mit dem ehemaligen Versicherungsvorstand verblüfft Sven Enger mit seinen Gedanken zu Geld und zum Geldverdienen; gleichzeitig verrät er viele seiner Vorgehensweisen für einen Kontostand, der ihm Freude macht und ihm die Freiheit gibt, das Leben zu leben, das er leben möchte. Denn Enger weiß, was für ihn Erfolg bedeutet – sowohl...

Mit Freunden sprechen wir respektvoll, verständnisvoll und einfühlsam. Doch unser Innerstes kritisieren wir harsch und voller Ungeduld. Dabei ist Selbstmitgefühl der Schlüssel zur Veränderung. Schon folgt das Hirn - willig und leicht.

Hirn-Verständnis macht erfolgreich A. Warum sind Menschen eigentlich so wie sie sind? Individuelle Persönlichkeit? Ja, unter anderem. Es gibt aber noch einen anderen Faktor, der uns in erstaunlichem Umfang bestimmt, und das sind Konditionierungen. Konditionierungen sind neuronale Verbindungen in unserem Gehirn, die durch bewusste oder unbewusste Lernerfahrungen entstanden sind und uns heimlich steuern. Ein Beispiel: Ein dreijähriges Mädchen wird von ihrer Mutter alleine gelassen und hat...

Mehr anzeigen